Back to Top

Bustraining

Am 23.1.19 haben die Erstklässler der Grundschule Gemeinde Bad Grund das alljährliche Bustraining absolviert. Dabei konnten sie etwas über die Arbeit des Busfahrers, das richtige Ein- und Aussteigen sowie auch das korrekte Verhalten im Bus lernen. Natürlich durften die Kinder auch viele Fragen stellen. So erfuhren sie, wofür die Hämmer neben den Scheiben benutzt werden, wie die Türen geöffnet werden und wann man den Halt-Knopf drücken muss. Unser Schulbär ist auch mitgefahren, so dass die Kinder eine echte Starkbremsung mit ansehen konnten. Danach wurde besprochen, wie es ihnen ergangen wäre, hätten sie im Bus gesessen. Vielen Dank an die Verkehrsbetriebe und Bernd, unseren tollen Coach! Es war eine gelungene Veranstaltung.

Bustraining Eisdorf 2019

Kunst im Januar

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern viel Glück im Jahr 2019!

Hier einige Arbeiten aus dem Kunstunterricht:

kunst04

Uns sieht man jetzt auch im Dunkeln

Warnwesten 1e 2018

Die Klasse 1e ist mit ihren neuen Warnwesten jetzt auch im Dunkeln gut zu sehen.

Herbstbesuch im Landhaus am Pagenberg

IMG 20181008 WA0012

In der Woche vor den Herbstferien 2018 besuchte die Klasse 3e wieder einmal die Bewohner des Landhauses am Pagenberg. Dabei führte sie ein abwechslungsreiches musikalisches Programm vor, das die Zuschauer mitriss und begeisterte.

Sachunterricht auf dem Bauernhof

Am 21. September, dem letzten sonnigen Tag im Sommer 2018, hatten wir (die Klassse 3e) das Glück, den Sachunterricht nicht im Klassenzimmer, sondern im Freien zu erleben. Meine Mutter hatte unserer Lehrerin vorgeschlagen, passend zu unserem Getreidethema einen Bauernhof zu besichtigen. So konnten wir zwischen den abgeernteten Feldern zu Fuß von Eisdorf nach Förste gehen und dort auf dem Bauernhof der Rott-Schridde KG alles über den Getreideanbau erfahren.

Zuerst sahen wir den großen Fuhrpark mit den vielen Maschinen, die man für das Ackern auf den Feldern braucht: Mähdrescher, Pflanzenschutzspritze, Grubber, Mulcher und noch vieles mehr. Damit wir das Ackern besser verstehen, zeigten uns Laura und Ulrike Schridde große Fotos mit den Arbeitsschritten beim Anbauen von Getreide und Kartoffeln. Die passenden Früchte lagen auf dem Boden und Ulrike Schridde gab uns die Getreidesorten auch als ganze Pflanze in die Hand.

Nachdem wir mit selbstgebackenen Vollkornbrötchen und frischen Eiern vom Hof gefrühstückt hatten, wurden wir abgefragt. Wieviel Körnchen sind in einer Weizenähre? In meiner waren 27 und bei einem Mitschüler sogar 35. Und die kleinen Wurzeln aus frisch gekeimtem Weizen sollten wir auch nachzählen. Ich hatte drei. Die anderen hatten zwei oder vier Wurzeln.

Das Ertasten von Mais- und Weizenkörnern war schwer. Ich wusste gar nicht, dass der Mais so viel größere Körner hat. In einer alten Kaffeemühle konnten wir dann die Weizenkörner mahlen, das war anstrengend. Weizen ist ganz schön hart. Anschließend haben wir die gemahlenen Körner den Hühnern auf dem Hof zum Fressen gegeben.

Wir haben viel über Getreide gelernt. Es wäre schön, wenn der Unterricht immer so wäre!

bauernhof6
bauernhof5
bauernhof3
bauernhof2
bauernhof1

Aus der AG Basteln

 basteln1

Wer verbirgt sich hinter diesen Emojis?

   LogoSportfreundlicheSchule   Logo Gemeinde Bad Grund 180